Peter Hintze für uns in den Bundestag
Peter Hintze für uns in den Bundestag
Logo der CDU

Presse

01. März 2013, 09:30 Uhr

Hintze empfängt Infomobil zur beruflichen Bildung in Wuppertal

  Der Parlamentarische Staatssekretär Peter Hintze wird am kommenden Montag, dem 4. März 2013, um 13:00 Uhr das Infomobil zur beruflichen Bildung in Wuppertal empfangen. Die deutschlandweite Infotour ist eine Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie sowie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und steht unter dem Motto „Berufliche Bildung – praktisch unschlagbar“. Mit ihr will die Bundesregierung Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern über die Chancen der beruflichen Ausbildung informieren. Die Besucher können sich am Montag, dem 4. März, von 13:00 bis 15:00 Uhr über die regionalen Ausbildungsberufe der IHK Wuppertal-Solingen-Remscheid, über Handwerksberufe in Wuppertal und über den Ausbildungsalltag umfassend informieren.  [...] Mehr...

28. Februar 2013, 12:49 Uhr

Peter Hintze: SPD-Landesregierung verweigert Anschlussfinanzierung für die Schulsozialarbeit

Es zeugt von absoluter Schamlosigkeit, dass die SPD-Landtagsabgeordneten die von der SPD-Landesregierung getroffene Vereinbarung, dass der Bund ausdrücklich befristet auf drei Jahre die Anschubfinanzierung für die Schulsozialarbeit übernimmt, den Bürgern verschweigt. Die SPD-Kollegen sollten ihre Energie lieber darauf verwenden, die eigene Landesregierung zur Anschlussfinanzierung für die Schulsozialarbeit zu bewegen. Dabei handelt es sich um eine reine Länderaufgabe. Es war schon beim Start klar, dass der Anschluss nach dem Auslaufen der Anschubfinanzierung vom Land zu tragen ist. Schule ist Ländersache. Darauf bestehen unsere Bundesländer mit Nachdruck.   [...] Mehr...

27. Februar 2013, 13:47 Uhr

Hintze empfängt Förderverein der Gehörlosen Wuppertal e.V.

Auf Einladung des Parlamentarischen Staatssekretärs Peter Hintze besuchte eine Gruppe des Fördervereins der Gehörlosen Wuppertal e.V., unter der Leitung des stellvertretenden Vorsitzenden Arnold Norkowsky, in der vergangenen Woche Berlin. Auf dem Programm der politischen Informationsfahrt stand u.a. eine Führung durch das Reichstagsgebäude und ein anschließendes Gespräch mit Peter Hintze  über aktuelle politische Themen, wie den Meteoriteneinschlag in Russland. Hintze erläuterte in seiner Eigenschaft als deutscher Raumfahrtkoordinator, wie sich die Menschheit vor Gefahren aus dem Weltraum schützen kann. Das Programm bot noch Einblicke in die Geschichte Berlins, die Teilung Deutschlands und in die historische Entwicklung des parlamentarischen Systems in Deutschland.  [...] Mehr...

20. Februar 2013, 16:31 Uhr

Lufthansa sollte Köln-Entscheidung noch einmal wohlwollend überprüfen

Peter Hintze MdB, Vorsitzender der CDU-Landesgruppe NRW imDeutschen Bundestag: Die Lufthansa ist eines der erfolgreichsten Luftfahrtunternehmen der Welt. Sie steht für ein hervorragendes Produkt. Dabei ist der Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit und die Sicherung einer entsprechenden Kostenstruktur eine Erfolgsvoraussetzung. Die heute bekanntgegebene Entscheidung, den Firmensitz in Köln aufzugeben, wirft die Frage auf, ob hier Kosten und Nutzen richtig gewürdigt wurden. Eine Stärke der Lufthansa liegt auch in ihrer Treue zur Tradition. Auch die Motivation der eigenen Mitarbeiter ist für den Erfolg des Unternehmens von hoher Bedeutung. Deshalb sollte die Aufgabe dieses traditionsreichen Standortes noch einmal in Ruhe bedacht werden.  [...] Mehr...

23. Januar 2013, 09:31 Uhr

Hintze: Bundesregierung fördert innovative Leichtbautechnologie in Wuppertal

Mit ca. 1,3 Mio. Euro (1.293.435 Mio. €) fördert die Bundesregierung ein innovatives Forschungsprojekt eines Wuppertaler Unternehmens im Bereich des Leichtbaus. Ziel des Projektes ist eine besonders energieeffiziente Fertigung von Kohlenstofffasern aus einem Nebenprodukt der Papierherstellung. Die Förderung erfolgt durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Programms „Werkstoffinnovationen für Industrie und Gesellschaft – WING“. Dies teilt der Parlamentarische Staatssekretär Peter Hintze (CDU) mit. Kohlenstofffaserverstärkte Kunststoffe (CFK) spielen aufgrund ihrer hohen Festigkeit und ihres geringen Gewichts eine Schlüsselrolle im Leichtbau, z.B. in der Automobilindustrie und Windkraftindustrie. Bislang erfolgt die Herstellung von Kohlenstofffasern aus erdölbasierten Ausgangsprodukten und erfordert einen hohen Energieeinsatz. Daher könnte das geförderte Projekt, das statt dessen auf eine bei der Papierherstellung anfallende Holzkomponente als Ausgangsstoff setzt, einen wichtigen Beitrag zu einer kostengünstigen und ressourcensparenden Herstellung von Kohlenstofffasern leisten. Hintze: „Ich freue mich, dass ein Wuppertaler Unternehmen bei der Entwicklung energieeffizienter Zukunftstechnologien mitwirkt und gefördert werden kann.“  [...] Mehr...

07. Januar 2013, 09:24 Uhr

Bundesstadt Bonn verdient Verlässlichkeit

Es ist ein Gebot der Demokratie und der historischen Verantwortung, die Zusagen, die der Bundesstaat Bonn nach der Vollendung der Einheit gemacht wurden, einzuhalten. Wenn der SPD-Kandidat Peer Steinbrück das Bonn-Berlin-Gesetz in Frage stellt, erfordert das einen klaren Widerspruch. Bonn hat in der Geschichte der Bundesrepublik  Deutschland eine entscheidende Rolle auf dem Weg zu deutschen Einheit gespielt. Die Stadt und ihre Bürger haben einen moralischen und politischen Anspruch darauf, dass die im überparteilichen Konsens gefundenen Regelungen dauerhaften Bestand haben.  [...] Mehr...

11. Dezember 2012, 11:00 Uhr

Hintze ruft junge Medienmacher aus Wuppertal zur Teilnahme am Medien-Workshop des Bundestages auf

Der Parlamentarische Staatssekretär Peter Hintze (CDU) ruft junge Medienmacher aus Wuppertal auf, am Medien-Workshop im Deutschen Bundestag vom 17. bis 23. März 2013 teilzunehmen. Unter dem Motto „Wohin wollen wir gehen? Irrgarten Demografie – Gesucht: Lebenswege 3.0“ werden sich die 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit dem demografischen Wandel und den Auswirkungen auf die verschiedenen Generationen sowie den eigenen Lebensweg auseinandersetzen. Die Jugendlichen erhalten einen Einblick hinter die Kulissen des parlamentarischen und medialen Geschehens in Berlin, hospitieren in Redaktionen und lernen Hauptstadt-Journalisten kennen. Der Medien-Workshop wird vom Deutschen Bundestag gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland durchgeführt. Bewerben können sich interessierte Jugendliche im Alter von 16 und 20 Jahren mit einem journalistischen Beitrag (Artikel, Video-/Audiobeitrag oder Fotoarbeiten) zum Thema des Workshops. Bewerbungsschluss ist der 15. Januar 2013. Nähere Informationen im Internet unter http://bundestag.jugendpresse.de  [...] Mehr...

30. November 2012, 15:59 Uhr

Wuppertaler beim 25. Parteitag der CDU Deutschlands in Hannover

Beim 25. Parteitag der CDU Deutschlands, der am Montag in Hannover beginnt, wird der CDU-Kreisverband Wuppertal mit dem Kreisvorsitzenden Jürgen Hardt MdB und dem stellvertretenden Kreisvorsitzenden Rainer Spiecker MdL sowie dem Vorsitzenden der CDU-Landesgruppe NRW im Deutschen Bundestag, Staatssekretär Peter Hintze MdB, als Delegierte vertreten sein. Peter Hintze wird vom Bundesvorstand wieder als einer der fünf Vizepräsidenten vorgeschlagen und zeitweise die Beratungen leiten. Parteitagspräsident wird traditionsgemäß der Vorsitzende des gastgebenden Landesverbandes. In Hannover wird das Ministerpräsident David McAllister sein. Der Bundesparteitag befasst sich bis zum Mittwoch der kommenden Woche mit der Neuwahl des gesamten Vorstandes der CDU Deutschlands einschließlich der Vorsitzenden und der Beratung und Beschlussfassung über den wirtschaftspolitischen Leitantrag „Starkes Deutschland – Chancen für alle!“ [...] Mehr...

14. November 2012, 10:44 Uhr

Hintze: PID-Verordnung dient dem Rechtsfrieden

Zur heutigen Verabschiedung der Präimplantationsdiagnostikverordnung durch das Bundeskabinett erklärt Peter Hintze MdB: Ich begrüße die von die Bundesregierung heute verabschiedete Präimplantationsdiagnostikverordnung. Die Verordnung trägt dem Ziel und dem Geist des im vergangenen Jahr überparteilich und mit deutlicher Mehrheit beschlossenen PID-Gesetzes Rechnung. Sie ist daher ein wichtiger Beitrag zum Rechtsfrieden. Die Verordnung regelt die Durchführung einer PID im Sinne der durch ihr Schicksal schwer belasteten Eltern. Sie hilft ihnen, in einer schweren Konfliktsituation ein Ja zu einem eigenen Kind zu ermöglichen.  [...] Mehr...

07. November 2012, 10:35 Uhr

Hintze: Obama-Wahl ist Chance für Europa

Zur Wiederwahl von Barack Obama zum Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika erklärt der Parlamentarische Staatssekretär Peter Hintze (CDU): Die Wiederwahl von Barack Obama ist eine Chance für die USA und eine Chance für Europa. Mit der politischen Kontinuität in Amerika besteht die Chance, dass Europa und die USA den großen Herausforderungen der Globalisierung, bei der Regulierung der internationalen Finanzmärkte und beim weltweiten Klimaschutz gemeinsam erfolgreich begegnen. Europa hat ein großes Interesse, die guten transatlantischen Beziehungen weiter zu stärken und in Richtung einer umfassenden Wirtschaftspartnerschaft auszubauen. Die westliche Welt kann sich erfolgreich behaupten, wenn sich Europa und die USA auf ihre Stärken und Gemeinsamkeiten besinnen. Die Bundesregierung genießt das Vertrauen der USA und wird ihre gute Zusammenarbeit mit der neuen Regierung Obama fortsetzen. [...] Mehr...